Rechtsanwaltskanzlei Jan Allendorf - Logo
24h Notruf für Hilfe im Bereich Strafrecht 0157 . 72 16 11 23

Einspruch gegen Bußgeldbescheid
Anwaltskanzlei Jan Allendorf in Köln-Nippes

Unfallverstöße, Geschwindigkeitsübertretungen und andere Verkehrswidrigkeiten: Auch einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer kann ein Fehler unterlaufen – was zu schwerwiegenden Folgen für seinen Führerschein führen kann, denn es wird nicht immer bei einer Verwarnung oder einem Bußgeldbescheid belassen. Neben Fahrverboten können bei Straftaten zusätzlich auch Geld- oder Freiheitsstrafen und die Entziehung der Fahrerlaubnis auf einen Regelverstoß folgen.

Darüber hinaus sind zahlreiche Verkehrsvergehen mit Punkten beim Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg verbunden. Von dieser Institution sowie durch die Bußgeldstellen und Staatsanwaltschaften werden Regelverstöße im Straßenverkehr dem für den Führerschein-Inhaber zuständigen Straßenverkehrsamt mitgeteilt und führen in vielen Fällen zu einem verwaltungsrechtlichen Nachspiel. Als auf Verkehrsrecht spezialisierte Anwaltskanzlei mit Sitz in Köln-Nippes treten wir für Ihre Rechte ein.

Darum sollten Sie sich an einen Anwalt wenden

Immer häufiger ordnen die Straßenverkehrsämter nach dem Abschluss der Straf- oder Bußgeldsache eine Nachschulung, Verkehrstherapie oder eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) an – meist zur bösen Überraschung des betroffenen Verkehrsteilnehmers und nicht immer zu Recht. Sich rechtlichen Beistand zu suchen, ist also immer geraten.

Um Bußgeldbescheide anzufechten und potenzielle belastende Folgen zu vermeiden, steht Ihnen die Kanzlei von Anwalt Jan Allendorf in Köln-Nippes zur Seite. Kontaktieren Sie uns – wir sind gerne für Sie da.